AGR-Qualifikation
08071 - 8036

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr;
Adventssamstage: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mekka der Schlafliebhaber

Wie das Städtchen Wasserburg zum Mekka für Schlafliebhaber wird

Wie kommt es dazu, dass sich ausgerechnet Wasserburg am Inn – ein beschauliches oberbayrisches Städtchen – still und heimlich zum Mekka für Schlafliebhaber entwickelt?
 

DER BETTEN-KLOBECK-FAKTOR: WAS DIE KLOBECK-FAMILIE ANDERS MACHT

Woche für Woche reisen Insider, Schlafliebhaber und rückenschmerzgeplagte Menschen aus ganz Deutschland, aus der Schweiz und aus Österreich nach Wasserburg am Inn, das auch liebevoll „das bayrische Venedig“ genannt wird. Ihr Ziel: Sich von Christoph Klobeck uns seinem Team zum Thema „Besser Schlafen“ beraten zu lassen.

Wer heute das Ladengeschäft von „Betten Klobeck“ betritt, schreitet erst einmal durch eine imposante geschichtsträchtige Holztür, bevor er die modernen Verkaufsräume betritt.

Dieser Kontrast passt perfekt zur Firmenkultur von Betten Klobeck. „Wir haben die neusten Trends und Entwicklungen im Angebot und legen gleichzeitig Wert auf Traditionen und auf Bodenständigkeit“ bestätigt Christoph Klobeck die Philosophie des Familienunternehmens. Eine Unternehmenskultur, die nicht aus der Retorte stammt, sondern die sich gemeinsam mit der Klobeck-Familie über viele Jahrzehnte hinweg entwickeln durfte.

ZUKUNFT BRAUCHT HERKUNFT: DIE WURZELN VON BETTEN KLOBECK

Die Wurzeln von Betten Klobeck liegen im Jahr 1947. Nachkriegszeit in Deutschland. Das Ehepaar Anna und Hermann Fuchs wird aus dem Sudentenland vertrieben und wagt in Wasserburg am Inn mit einer Bettwäsche-Fabrikation eine neue Existenz. Die Textilingenieurin Anna Fuchs beginnt tüchtig von vorn und produziert sie nicht nur mit Sachverstand, sondern vor allem mit viel Leidenschaft für edle Stoffe und feine Spitzen. Die Käufer sind von der Auswahl und von der Qualität der Ware begeistert. Im Laufe der Jahre spricht sich ihr Können herum und sie gewinnt neue Kunden aus ganz Deutschland. Beide führen ihr Unternehmen mit viel Herzblut, bis sie aus Altersgründen einen Nachfolger für ihr Bettenfachgeschäft in der Wasserburger Schustergasse suchen.

Rosemarie und Hermann Klobeck sind die beiden Auserwählten, die das Fachgeschäft zum 1. Oktober 1972 übernehmen dürfen. Für die beiden Nachfolger steht fest, dass sie das Unternehmen mit der gleichen Liebe zum Detail weiterführen wollen. Sorgsam erweitern sie nach und nach das Sortiment, bis die Verkaufsräume zu klein werden. Das Unternehmerpaar denkt langfristig und investiert in ein denkmalgeschützes Gebäude in der Herrengasse 3. Das baufällige Haus wird mit viel Hingabe restauriert und ist seit 1986 die neue Adresse des Fachgeschäfts „Betten Klobeck“. Eine Adresse, die Krisen überstehen und mit der Zeit überregionale Bekanntheit erlangen soll.

Dumpingpreise und Matratzenlager

Anfang 2000 beginnen die großen Möbelhäuser dem traditionellen Bettenfachhandel Konkurrenz zu machen. Plötzlich werden Matratzen zu vermeintlichen Dumpingpreisen verkauft und Matratzenlager schießen wie Pilze aus dem Boden. Massenweise werden Reduzierungen und Schnäppchenpreise vorgaugelt. Bei Betten Klobeck bricht der Verkauf von 300- bis 500-Euro-Matratzen komplett zusammen. „Doch das war damals unser Brot- und Buttergeschäft, das unser Überleben sicherte“ erklärt Christoph Klobeck.

Familie Klobeck beobachtet fassungslos, wie andere Bettenfachgeschäfte in der Region ihre Pforten für immer schließen. „Insgesamt haben sich ein Drittel der Kollegen aufgrund von Nachfolgeproblemen oder aufgrund des Konkurrenzdrucks vom Markt verabschiedet.“ Auch für die Familie Klobeck sind die Zeiten hart. Die Geschäftsräume sind noch nicht abbezahlt und die Unternehmerfamilie stellt sich ernsthaft die Frage, ob ihr Geschäftsmodell überhaupt noch eine Zukunft hat. Zur schwierigen wirtschaftlichen Lage kommen Lieferantenprobleme hinzu.

Vor der Zeit

2003. Christoph Klobeck durchforstet Fachmessen, händeringend auf der Suche nach einem Produkt, das sofort den Nerv der Zeit trifft. Er berichtet: „Wir gehörten damals zu den ersten, die Schramm-Betten im Programm hatten. Doch das einzigartige Konzept wurde damals noch nicht vom Markt verstanden“. Betten Klobeck benötigt einen Verkaufsschlager, der die Bedürfnisse der Menschen unmittelbar versteht und erfüllt. Fündig wird er am Lattoflex-Stand, wo Christoph Klobeck den neuen ergonomischen Lattoflex-Produkten begegnet.

„Von da an war die Talsohle durchschritten“ sagt Klobeck. „Bei Lattoflex ging es nicht mehr um Preisdumping, sondern um den Menschen. Es ging um individuelle Anpassung, um erstklassige Beratung und um ergonomisch guten und gesunden Schlaf.“ Seit 2003 hat Betten Klobeck nicht nur seine Nische, sondern auch seine Identität gefunden. „Wir verkaufen nur noch Schlaflösungen, von denen wir selbst zu 100 Prozent überzeugt sind. Dabei nehmen wir uns Zeit für die Beratung, um mit Sachverstand und Empathie für den Kunden die ideale Kombination zusammenzustellen.“ berichtet der Schlaf-Experte selbstbewusst.

BETTENFACHHÄNDLER DES JAHRES 2009

Gute Leistung in Ehren. Doch wie konnte „Betten Klobeck“ überregional erfolgreich werden, so dass heute Kunden aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Wasserburg kommen, um sich von ihm beraten zu lassen?

„Dabei hat uns das Internet geholfen“ sagt Klobeck. Die erste Internetseite von Betten Klobeck ging 1998 online. Es folgt das Bettenforum „Besser schlafen“, in dem Christoph Klobeck Leserfragen uneigennützig und öffentlich beantwortet. „Ein spannender Nebeneffekt war, dass wir mit dem Bettenform neuerdings auch ihn Koblenz oder Wien gefunden wurden. Weitgereiste Kunden standen plötzlich vor unserer Geschäftstür.“

2009 wird Betten Klobeck sogar zum „Bettenfachhändler des Jahres“ gekürt. Seit 2003 hat das fleißige Familienunternehmen den Umsatz fast verdoppelt. Das liegt unter anderem auch an den Weiterempfehlungen zufriedener Kunden. Die Aussage „Wenn man etwas Gutes will, muss man zu Euch kommen“ ist für das Klobeck-Team die Bestätigung, dass es mit seinem Fokus auf Beratung und Service auf dem richtigen Weg ist.

„Dass die Menschen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Österreich und der Schweiz zu uns nach Wasserburg kommen, ehrt uns sehr.“ sagt Christoph Klobeck. „Wir freuen uns, dass wir den Schlaf vieler Menschen durch unsere Leistung schöner und besser machen können.“

Vereinbaren Sie am besten noch heute Ihren individuellen Beratungstermin bei Betten Klobeck in Wasserburg, wir freuen uns auf Ihren Besuch!