08071 - 8036

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr;
Samstag: 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Der Bereich Schulter und Nacken zählt im Moment zu den häufigsten Ursachen von Rückenschmerzen. Die Freizeitaktivitäten und Arbeitsabläufe im Büro haben sich dahingehend geändert das die Belastung für den Halswirbel- und Schulterbereich immer größer werden.

Zu fast jedem Arbeitsplatz gehört heute ein Computer. Die Arbeit wird über 70% im sitzen ausgeführt. Umso wichtiger wäre es zumindest das Telefon auf Distanz zum Sitzplatz zu bringen, damit man beim Leuten wenigstens aufstehen muss und in Bewegung kommt. Sollte dies alles nicht möglich sein wäre es wichtig zumindest alle 20 – 30 Minuten mal aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen, oder auch den Weg zum Kopierer, Fax etc. selbst zu tätigen und nicht den Azubis aufzutragen.

Welche Matratze benötigt man nun bei Schulterproblemen?

Das wichtigste ist unserer Meinung nach das der Schulterbereich in der Festigkeit bzw. Höhe eingestellt werden kann, damit man auf verschieden Breite Schultern reagieren kann. Zudem muss die Matratze im Schulterbereich gerade für Seitenschläfer weich sein, damit man ausreichend einsinken kann.

pastedGraphic

Schulter zu fest gelagert

pastedGraphic_1

Schulterlage perfekt

Auf den beiden  Bildern links sehen Sie auf dem linken Bild wie die Schulter eindeutig zu fest liegt. Die Schulterblätter liegen nicht parallel übereinander und die Halswirbelsäule krümmt sich nach oben.

Auf dem rechten Bild haben wir die Unterfederung von Kopf bis Fuß auf den Schläfer eingestellt. Man sieht schön wie die Schulterblätter nun übereinander liegen, somit wird die Körperachse perfekt gelagert.

Kombiniert mit dem richtigen Kopfkissen kann man somit Schulterproblemen vorbeugen.

Sollten Sie eine individuelle Matratzenberatung wünschen so können Sie hier einfach und bequem Ihren persönlichen Beratungstermin vereinbaren!