AGR-Qualifikation
08071 - 8036

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr;
Adventssamstag: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Bettenforum

23.04.2020

Hallo, ich habe eine Frage zur Matratzenhärte. Ich bin ca. 195cm groß, wiege 115 Kilo und habe relativ breite Schultern. Zur Zeit schlafe ich auf einer harten Taschenfederkernmatratze mit einem in der Körpermitte in der Elastizität verstellbaren Lattenrost. Ich bin Seitenschläfer. Mein Problem ist, jede Nacht ist ein Kampf gegen einschlafende Hände, ständig sterben sie ab. Zudem schmerzen oft die Schultern. Mein Arzt meinte, eine andere Matratze könnte Abhilfe schaffen. Mir ist klar, dass ich eine benötige, die den Schulterbereich besser einsinken lässt, aber welche Gesamthärte sollte sie haben, insgesamt weicher als jetzt, oder brauche ich bei 115 Kilo Körpergewicht eine harte?

Guten Tag ! Es gibt viele Geschäfte die mittlerweile verschiedene Körperdaten ausmessen und dies auf den entsprechenden Lattenrost übertragen und entsprechend einstellen. Dazu wird dann auch eine passende Matratze gewählt. Ein System das sich hier gut bewährt hat wäre das Dormabell Mess-System, hier wird die Schulterbreite, Tailie, Becken usw. ausgemessen. Zu Ihrer speziellen Frage: Eine weichere Matratze würde vermutlich dazu führen das Ihr Becken zu weit einsinkt und die Wirbelsäule ab dem Brustwirbelbereich eine kurve nach oben machen würde. Eine ganz harte Matratze würde in der Seitenlage zu viel Druck auf die Schulter bringen. Sie brauchen vermutlich eine Matratze die keinen durchgehenden Kern hat, sondern im Schulterbereich mit einem soft oder mittelfesten Schaum ausgestattet ist, während der Beckenbereich mit einem festen Schaum gemacht wird (wobei dies auch bei Taschenfederkern gemacht werden kann). Wenn Sie mir Ihre PLZ per mail mitteilen kann ich Ihnen gerne ein gutes Haus in Ihrer Nähe empfehlen. LG

« zurück