AGR-Qualifikation
08071 - 8036 Zur Terminvereinbarung

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr;
Samstag: 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Orthopädische Matratze

Der Begriff „orthopädische Matratze“ wird heute so gut wie für jede Matratze benützt. Früher hat man auch den Begriff „Bandscheiben Matratze“ verwendet was im Prinzip auch völlig inhaltslos war.

Orthopädische Matratze

Eine wirkliche orthopädische Matratze oder ein wirklich orthopädisches Bett muss auf jeden Fall einstellbar sein auf den jeweiligen Menschen der darauf liegt. Man kann heute nicht eine Matratze bauen die es nur in einer Festigkeit gibt und behaupten dies sein eine orthopädische Matratze. Zu groß sind die Unterschiede der Menschen hinsichtlich Körperbau, Gewicht und Probleme mit Wirbelsäule oder Gelenke.

Hinzu kommt das die Unterfederung zuerst mal individuell auf den jeweiligen Schläfer orthopädisch korrekt eingestellt wird und bei Bedarf auch wieder zu verändern ist. Dies ist leider mit nur sehr wenigen Unterfederungen der Fall. Die Unterfederung/Lattenrost muss im Schulterbereich deutlich nachgeben, da sonst die Schulter, die bei jedem Menschen raussteht, zu viel Druck in der Seitenlage bekommt. Optimal wäre es wenn dieser Bereich auch noch regulierbar wäre. Ebenso muss der Bereich von Brustwirbelsäule bis zum Oberschenkel passend eingestellt werden. Da jeder Schläfer seine Schlafposition bis zu 60 mal pro Nacht ändert müssen die Übergänge fließend eingestellt werden damit der Schläfer auch noch ein paar cm nach oben oder unten rücken kann.

Die passende Matratze wird dann zu dem jeweilig richtig eingestellten Unterbau ausgesucht. Dabei gibt es bei den Materialien Latex, Kaltschaum oder Taschenfederkern jeweils gute und weniger gute Matratzen. Hier muss man Anhand verschiedener Angaben zum jeweiligen Schläfer hinsichtlich Schlafumfeld (Bettgestell, Schlafraum), Individualdaten (Größe, Gewicht) und auftretenden Besonderheiten (Probleme mit Wirbelsäule oder Gelenken, Allergien usw.), dann das richtige Material aussuchen.

Beratung orthopädisches Bett

All diese Dinge sollten bei einer ausführlichen Beratung mit einem qualifizierten Schlafberater geschehen. Dieser wird dann das für Sie perfekte „orthopädische Bett“ zusammenstellen und auch kontrollieren ob Ihre Wirbelsäule auf dem Bett in Rücken- oder Seitenlage korrekt liegt. Außerdem wird dieser auch nach dem Kauf für eventuelle Fragen für Sie zur Verfügung stehen.

Ein gutes Bettenfachgeschäft setzt mittlerweile geprüfte Schlafberater ein. Hier gibt es verschiedenste Qualifikationen von z.B. Aktion Gesunder Rücken e.V., oder auch vielen anderen.
Wenn Sie all diese Dinge beachten und nicht nur auf den Namen „orthopädische Matratze“ erhalten Sie das für Sie perfekte „orthopädische Bett“.

Unter der Internetseite von Aktion Gesunder Rücken www.agr-ev.de erhalten Sie z.B eine Liste von qualifizierten Bettenfachgeschäften.

Jetzt Beratungs-Termin vereinbaren und optimalen Liegekomfort sichern!

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.